Zur Person

Position

 

Materialität-Form und Raum-Prozess-Partizipation-

Ein Interesse gilt der Öffnung des Materials und der Form zum Raum.

 

Für mich ist Skulptur nicht allein Produkt, sondern Prozess, der erkennbar sein soll. Dieser Prozess beinhaltet andere Zustände und Möglichkeiten der Form.

 

Sie bleiben sichtbar oder vorstellbar und können vom Benutzer bisweilen auch praktisch und spielerisch nachvollzogen werden.


Ich arbeite gerne mit einem erkennbaren „Vorher“ und „Nachher“ oder mit mehreren Modulen, deren Konstellation variabel scheint oder ist.

 

Dies führt - oft auch über einen veränderten Raumbezug - zu einer Wandlung auf der Bedeutungsebene.


Zunächst statisch wirkende Körper entfalten so ihre eigene Dynamik, wenn Betrachter*innen sie zum Leben erwecken.

Wolf Münninghoff, freischaffender Bildhauer

 

 

1967              Geboren in Wermelskirchen, lebt seit 1991 in der Pfalz

1986-1990  Ausbildung zum Steinmetz und -Bildhauer in Rheine/Westf.

seit 1996      freischaffender Bildhauer, seitdem Ausstellungsbeteiligungen in der Region

seit 1997      Kursleitertätigkeit im Bereich Steinbildhauerei  

seit 2003      Beteiligung an diversen Symposien

seit 2010      Mitglied im Künstlerbund Rhein-Neckar,

seit 2013      Mitglied im BBK

Ausstellungen (Auswahl)


2010 Kunst Direkt, Mainz
           Kunst- und Kulturverein "Sieben Mühlen", Großkarlbach: Ausstellung "Öffnung und Transparenz" mit K.-H. Garske
           Rosengarten Mannheim, Ausstellung Künstlerbund Rhein-Neckar "Warum ist es am Rhein so schön"
           Offene Ateliers Rheinland-Pfalz, Kunstweg Bockenheim
2011 Installation "Schöpfen und Bewahren" im Rahmen der Ausstellung "Renaturiert" beim oliandi - Olivenölfest in Zell,

           (Kultursommer Rheinland-Pfalz)
           Rosengarten Mannheim, Ausstellung Künstlerbund Rhein-Neckar "Auto-Fahrrad-Bulldog"
2012 Kunst Direkt, Mainz ,
           Galerie Steinweg, Solingen, Offene Ateliers Rheinland-Pfalz, Kunstweg Bockenheim
2013 Jubiläumsausstellung des Künstlerbundes Rhein-Neckar in Schwetzingen "Zeit zu sehen"
            Galerie Steinweg, Solingen, Offene Ateliers Rheinland-Pfalz,
            „von Trauben und Zibeben“ - Projekt der Kulturinitiative Ebertsheim im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz
2014 Rosengarten Mannheim, Ausstellung „Leben“ des Künstlerbundes Rhein-Neckar
           Garten und Kunst (Offene Gärten Rheinland-Pfalz) bei W. Freisberg Obrigheim-Mühlheim
           Galerie Steinweg, Solingen, Offene Ateliers Rheinland-Pfalz, Farmfest - 20 Jahre Schreinerfarm
2015 „Stars over Ebertsheim“ - Projekt der Kulturinitiative Ebertsheim im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz,

           Kunstweg Bockenheim, Beteiligung an der Ausstellung „Licht“ des Künstlerbundes Rhein-Neckar
2016 Kunst direkt, Mainz, A. Noe Bermersheim, Kunstweg Bockenheim,
           Heidelberger Schloss:„Frei Sein“ Ausstellungsprojekt von Künstlerbund Rhein Neckar, Galerie Kai Dikhas, Berlin

           und DokuZ der Sinti und Roma, Heidelberg
2017 Ausstellung „Frei sein“ in der Galerie Kai Dikhas, Berlin, Kunst im Kellergarten
           aufgefischt und aufgetischt mit Susan Geel, Wolf Münninghoff, Carmen Stahlschmidt und Friedrich Raudasch,      

           Kunstweg Bockenheim, Beteiligung an der Ausstellung „Augen Blick“ des Künstlerbundes Rhein-Neckar
2018 „Erinnern“ Ausstellung des Künstlerbundes Rhein-Neckar im Kreisarchiv Ladenburg / Rumpenheimer Kunsttage

2019 „Innenwelten“, Kellerausstellung beim Oliandi im Weingut Wick,   Ausstellung „Open Mind“

           des Künstlerbundes Rhein-Neckar

Symposien, Projekte, Arbeiten im öffentlichen Raum

 

 

2000 Kunstweg Abtsteinach (Symposium)
            ev.Kindergarten Flörsheim-Dalsheim, Projekt „Kinder und Kunst - Wir bauen eine Stadt“
2001 Taufstein in Wermelskirchen
           Teilnahme am Projekt „Fremde, Landschaft, Heimat / der Berg brennt“ in Grünstadt:„Stein der Begegnung“
2002 Mitinitiator des Projekts „Kunst in der Industriebrache“, alte Papierfabrik, Ebertsheim
           Kunst am Bau, Dorfgemeinschaftshaus Albisheim/Pfrimm (in Zusammenarbeit mit Lisa Bihlmann)
2003 „Ausblick“, Göllheim, Symposium zum Thema Heimat
           Kunst am Bau, Einselthum, Haus der Vereine (in Zusammenarbeit mit Lisa Bihlmann)
           Mitinitiator des Projekts „Kunst im Kesselhaus“, alte Papierfabrik, Ebertsheim
2006 Altarkreuz-Engel, Ensheim
          „Geschmacksprobe“,Freinsheim
          „Münder“, Dannenfels, Symposium im Park der Sinne,
2007 „Bote“, Göllheim, Symposium
2009 „Schacht“, Steinbach, Symposium
           ev.Kindergarten Flörsheim-Dalsheim, Projekt „Kinder und Kunst - Skulptur“
2010 Symposion Albisheim, Konzeption des Brunnens im alten Pfarrgarten durch eine siebenköpfige Künstlergruppe
           "Charybdis", in Zusammenarbeit mit K.-H. Garske, Eisenberg, Symposium
2011 Hemsbach: Gestaltung zweier Memorialsteine mit Jugendlichen im Rahmen des Jugendmahnmal-Projektes

           der badischen Kirchen (zur Deportation der Juden)
           Gestaltung der Rathaus.Fassaden in Eisenberg (Symposium)
2013 „Doppelpyramidenstern“ Keltenweg, Symposium am Donnerberg
           „Mammut“, Tiefenthal, Symposium
2015 „Auf Augenhöhe“, Symposium des „Kunstplatz Hemsbach e.V.“ zum Thema Partnerschaft
2017 "Demosthenes", Symposium "Zeitachse" des Kunstvereins Donnersbergkreis im Gienanthpark in Eisenberg,

            Kultursommer Rheinland-Pfalz
2018 "Tiefenthal bewegt sich" (Stahlskulptur) Mini-Symposium mit Martin Schöneich

© 2020 by Sonia Misik Design