Glas - Sandstein - Synthesen

Öffnung und Transparenz

 

Die Glas-Sandstein-Synthesen sind in Zusammenarbeit mit dem Glaskünstler Karl-Heinz Garske aus Kerzenheim entstanden. 

Die kompakten Glaskörper zeichnen sich durch unterschiedliche Oberflächen- strukturen aus, die beim Experimentieren mit speziellen Schmelztechniken entstanden sind. Sie sind oftmals geprägt vom Verbleib des bei der Herstellung verwendeten Formsandes. Die Kruste auf den Glas-Objekten verweist so auf ihre Entstehung in einer Sandform, wie auch auf den stofflichen Ursprung des Glases im Sand.

Die Öffnung des Steins öffnet die Form zum Raum, der sie durchdringt. Bei unseren Synthesen schafft die Öffnung den Raum, das Glasobjekt und mit ihm das Licht aufzunehmen.

© 2020 by Sonia Misik Design